Urlaub

Wir sind im Urlaub. Mal wieder in Montreux. Oft denke ich, wir müssen mal woanders hin, aber dann entscheiden wir uns doch wieder für das Bekannte.

Dafür gibt es Gründe. So gerne würde ich den Kinder mal „mein London“ oder „mein Italien“ zeigen. So gerne würde ich meine Reiseliste weiterführen. Aber dann kommen Zweifel auf, ob es nicht doch zu früh ist, oder zu anstrengend. Und dann weiß ich, dass das so ist, so lange ich das denke.

Hier in Montreux haben wir unsere eigene Wohnung, können ohne viele Kosten immer wieder urlauben. Hier machen wir uns ein Familienbett zurecht, essen unser Frühstück wann und wie wir wollen. Wir gehen auf bekannte wunderschöne Spielplätze und in bekannte kinderfreundliche Restaurants. Oder kochen selbst. Wir entdecken neues (ich war ja noch nicht wirklich so oft hier) und lassen den Weg das Ziel sein. Hier kennen wir uns vielleicht ein bisschen aus, aber viel kennen wir noch nicht.

Und ich bin motiviert. Eine neue Sprache lernen, Menschen in der Umgebung sehen und besser kennenlernen. All das macht mich entspannter, und somit den Urlaub entspannt für die Kinder und auch B.

Nicht zu verachten ist auch die unglaubliche Schönheit der Natur hier, die Sonnen- und Mondaufgänge, das Wasser, die Berge. Und die Kreativität, die hier in uns wach wird.

Und so ist auch der Urlaub immer wieder toll.

 

One Comment

  1. mairegen

    Das hast du schön geschrieben! Ich stimme dir in allem zu.
    Unser Leben ist noch so lang und die Möglichkeiten für fernere Urlaube so vielfältig. Aber selbst wenn nicht, das macht das Leben ja nicht aus. Love u! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.