Wieder zuhause und SpielRaum

Wir sind wieder zuhause und es tut so gut. Das eigene Bett, die eigene Küche, das eigene Bad. Die Freunde! Es fühlt sich so gut an, zuhause zu sein. Und schon schlafen die Kinder wieder besser. Nun ja, es ist ja auch kälter geworden.

Heute startete die Woche mit einem Termin. Mit dem Pinguinbaby besuche ich nun montags den SpielRaum nach Pikler. Das hat uns heute schon sehr gut gefallen. Die Kursleiterin ist sehr lieb und sympathisch und die anderen Teilnehmerinnen auch. Das Pinguinbaby hat sich sehr wohl gefühlt. Besonders interessant fand ich:

  • die Babies sollen immer in Rückenlage hingelegt werden, denn von dort aus kommen sie ja „weiter“, d.h. sie können sich umdrehen, etc. So haben sie auch die Wahl sich in der Rückenlage zu belassen.
  • die Babies sind nicht nackt (wie beim Pekip), sondern barfuß. Das finde ich echt gut, denn mit den Füßen fühlen ist so wichtig.

Nach dem ersten SpielRaum waren wir noch einkaufen und sind glatt meiner Hebamme K begegnet. Ich bin noch immer ganz beflügelt von der Begegnung. Vermisse sie doch schon sehr, so ein toller Mensch. Am nächsten Mittwoch werde ich als Familienbegleiterin an der Teamsitzung im Geburtshaus teilnehmen. Da könnte was tolles entstehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.